Home     English     Español
BODEGA GÄSTEHAUS MENU EVENTS GÄSTEBUCH BILDER KONTAKT

 

Unterwegs - Restaurants auf Lanzarote

Eine Insel wie aus dem Bilderbuch:

Bei der Gestaltung der Insel waren nicht nur die Naturgewalten am Werk, sondern auch die fleißigen und erfindungsreichen Landarbeiter, die neue Anbauarten entwickelten und über Jahrhunderte eine einmalige Kulturlandschaft schufen. Die beschauliche Kleinstadt San Bartolome mit dem schönen Rathausplatz, an dem sich ein hoher minarettartiger Uhrenturm erhebt, ist Ausgangspunkt für einen Besuch im Land der Bauern und Weingüter.

Die Casa-Museo del Campesino bei Mozaga, ein gutes Beispiel für die bäuerliche Architektur der Insel, bietet Ausstellungsräume, eine Keramikwerkstatt, ein Spezialitäten-Restaurant und einen Laden, in dem u.a. landwirtschaftliche Produkte und Wein angeboten werden.

Vor dem Museumskomplex steht die Monumentalskultur "Fruchtbarkeit" aus dem Jahre 1968, mit der César Manrique den Bauern seiner Heimat eine Ehrung erweisen wollte. Im liebevoll gestalteten Landwirtschaftsmuseum El Patio in Tiagua werden die verschiedenen Mühlentypen der Insel, Feld- und Handwerksgeräte erklärt, und der Besucher erfährt unzählige Details aus dem Leben und Wirken der Landbevölkerung. Westlich von Mozaga, an der Straße Richtung Uga , ist die Landschaft wie ein geometrisches Muster geprägt. Aus hunderten von runden Trichtern, die von locker aufgeschichteten Trockensteinmauern vor dem Nordost-Passatwind und der brennenden Sonne geschützt werden, sprießen zartgrüne Weinreben vorwitzig hervor.

Dort gedeiht der Malvasia Wein, von dem schon Shakespeare schwärmte, "dass er die Sinne erfreut und das Blut parfümiert". 1999 füllten die im "Consejo Regulador" organisierten Weinbauern Lanzarotes 2,5 Millionen Flaschen ab. Die im Weingebiet von La Geria gelegenen Bodegas bieten Inselweine mit geschützter Herkunftsbezeichung zur Degustation und zum Kauf an.

Angelika König

 





Links   
Webdesign by WDM - © El Chupadero - Lanzarote Bodega